Teile und Herrsche – das wussten bereits die alten Römer.

Diese wendeten das Prinzip auf die rechtliche Organisation ihres Reiches an und separierten ganze Volksgruppen um sie leichter beherrschen oder besiegen zu können.

Allgemein bekannt ist diese Strategie auch unter der Formulierung von Teilproblemen oder Teilzielen, um ein größeres Problem lösen zu können. Die Anwendung dieses altbewährten Prinzips auf einen vorschlagsbasiertes inspiratives Suchinterface im Rahmen der VISEA Forschungsarbeit resultierte in positiver Resonanz.

Die Arbeit wurde letztlich mit der Vergabe des Best Paper Awards auf der International Conference WWW/Internet 2014 gewürdigt.

Dr. Andreas Both, Head of Research and Development der Unister GmbH, stellte das Paper „ Get Inspired: A Visual Divide and Conquer Approach for Motive-based Search Scenarios“ vor.

Suchst du noch oder herrschst du schon?

Ein großes Problem, das uns jeden Tag mehrfach begegnet, ist das vom Suchen und Finden. Das beginnt bei der morgendlichen Suche nach dem Autoschlüssel oder dem verlegten Handy, geht über zur Planung und Bewältigung der persönlichen To-Dos, dem managen von Mitarbeitern bis hin zu komplexen Recherchen nach dem besten Anbieter für eine Dienstleistung oder dem perfekten Weihnachtsgeschenk für die Liebsten.

Die Produktsuche ist letztlich auch Thema des Forschungsprojektes VISEA (Visual Search Interfaces), in dem sich queoflow zusammen mit der Professur Mediengestaltung der Technischen Universität Dresden und der Unister GmbH mit der Frage beschäftigt, wie die Suche nach Reiseangeboten oder Finanzprodukten einfacher für den Endanwender gestaltet werden kann. Neben analytischen und beispielbasierten Ansätzen, die sich insbesondere für die Anwendung im Finanzkontext eignen, arbeitete das Forscher-Team für den Fall der Reisesuche an einem inspirativen Ansatz, der die Suchenden durch den Einsatz von Bildern auf emotionaler Ebene ansprechen kann. Die International Conference WWW/Internet 2014 zeichnete diese Suchstrategie nun mit dem Best Paper Award aus.

Best Paper Award - Get Inspired: A Visual Divide and Conquer Approach for Motive-based Search Scenarios

Best Paper Award auf der International Conference WWW/Internet 2014

Get Inspired – 3×3 Bilder zur Auswahl

Bei dem Demonstrator mit dem Name „Get Inspired“ handelt es sich um ein Suchinterface , das wie bereits erwähnt aussagekräftige Bilder zur Visualisierung von Reise-Motiven nutzt. Statt konkrete Suchvorstellungen in Textfeldern oder über verschiedene Auswahllisten formulieren zu müssen, bietet der Inspirator einige wenige Motive an, die durch Bilder ausgedrückt werden. Das bedeutet nicht zuletzt auch weniger Stress für den Suchenden, der nicht mehr gezwungen wird sich darüber Gedanken zu machen, was er eigentlich will, sondern sich von den Bildern inspirieren lassen kann, die seine Urlaubswünsche am ehesten repräsentieren. Auf Basis dieser Entscheidungen werden passende Ergebnisse sowie eine neue Auswahl von Bildern berechnet. Der Suchprozess läuft demnach iterativ über die Auswahl eines von 9 Motiven als Suchoption ab, was sehr übersichtlich ist und auch Entscheidungsunfreudige animieren dürfte.

Für die Konzeption und Entwicklung von Ansätzen, die auf vagen Suchvorstellungen basieren, wurde von der Forschergruppe nicht zuletzt der Begriff der Motivbasierten Suche geprägt. Darunter sind die Aspekte Inspiration, Recherche und Evaluation zu verstehen, die Teilprobleme des Suchprozesses darstellen und iterativ durchlaufen werden. Der GetInspired-Demonstrator führt Ansätze auf diese Aspekte auf sehr benutzerfreundliche Weise zu bedienen.

Natürlich soll der Nutzer auch schnell und mit Erfolg an sein Ziel kommen, sprich eine konkrete Auswahl an möglichst passenden Angeboten erhalten. Eine Voraussetzung dafür ist das kontinuierliche Interaktionsfeedback, welches auch die stetige Auswertung der Sucheinstellungen und die Aktualisierung der Suchergebnisse betrifft. Eine weitere Grundlage ist die Auszeichnung der Suchergebnisse mit den möglichen Motiven, sowie ein intelligenter Algorithmus für die Selektion der Motivvorschlägen – und hier kommt das Prinzip vom Teilen und Herrschen zur Anwendung. Als Motivvorschläge werden von dem Algorithmus genau die 9 Motive ermittelt, welche die Ergebnismenge am besten, also nahezu 50%, teilen würden.

Marketing & Sales Lösungen - Ihr Wettbewerbsvorteil
Erfolgreiche und effiziente Aktivitäten in den Bereichen Marketing & Sales benötigen vor allem Planung, Monitoring und passende Supportlösungen.

Die Effizienz dieses Vorgehens wurde in einer Nutzerstudie evaluiert. Dem Ansatz wurde ein klassisches Suchinterface gegenübergestellt, in dem über eine hierarchische Datenstuktur der Motive navigiert wird. Dies entspricht den Ansätzen, wie sie in Verkaufsportalen wie bspw. Amazon eingesetzt werden. In der Studie konnte gezeigt werden, dass die Anzahl nötiger Interaktionsschritte deutlich sinkt und die benötigte Zeit für den Suchprozess auf bis zu 50% reduziert werden kann. Dies ist ein deutliches Ergebnis, das für den Einsatz der Methode in zukünftigen inspirativen Suchinterfaces spricht.

Diskutieren Sie mit!

Alle mit einem markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden